www.integration-tirol.at / 5: Newsletter / 5.1: Newsletterarchiv > Schriftdolmetschen – eine Leistung die Teilhabe ermöglicht
.

Schriftdolmetschen – eine Leistung die Teilhabe ermöglicht

Ca. 450.000 Menschen sind in Österreich aufgrund einer Hörbehinderung in der Kommunikation mit anderen beeinträchtigt – davon sind wiederum ca. 8.000 gehörlos.
Viele von diesen 8.000 sind hochgradig schwerhörig oder ertaubt, so das eine Verständigung über das Gehör nicht oder auch mit Hörhilfen kaum noch möglich ist.
Da nicht alle Personen die Gebärdensprache beherrschen ergibt sich eine Vielzahl von Menschen, die auf das Schriftdolmetschen angewiesen sind.
Schriftdolmetschen versteht sich nicht als Konkurrenz zur Gebärdensprache, sondern als zusätzliches Angebot um diesen - doch sehr großen - Personenkreis eine inklusive Teilhabe zu ermöglichen und zu garantieren.

Die barrierefreie Teilhabe am Leben in der Gesellschaft stellt ein bedeutendes Menschenrecht dar. Als Schriftdolmetscherin setze ich Lautsprache nahezu simultan in Schriftsprache um.Und zwar so, dass alles was gesprochen wird, für den Betroffenen/die Betroffene an einem Monitor, Tablet, Smartphone, Laptop oder Projektion auf eine Leinwand gleichsam in Echtzeit mitgelesen werden kann. Dadurch wird es ermöglicht, dem Gesprochenen zu folgen respektive eine aktive Beteiligung an einem Gespräch oder Diskussion erreicht.
In der schwierigen Corona-Zeit ist es auch gelungen, die Leistung des Schriftdolmetschens für den betroffenen Personenkreis komplett in einem online-Format anzubieten was hervorragend geglückt ist. Das wiederum bestätigt, dass das Angebot des Schriftdolmetschens in verschiedenen Formaten angeboten werden kann und man in Krisenzeiten nicht nur von Präsenzeinsätzen abhängig ist. 

Ich habe meine Ausbildung zur zertifizierten Schriftdolmetscherin in Innsbruck absolviert und bin seit 01.03.2019 freiberuflich selbstständig. Im Frühjahr bis Sommer 2021 habe ich dann – um mein Leistungsspektrum zu erweitern auch noch einen Zertifizierungslehrgang für Leichte Sprache absolviert.

Meine (Herzens-)Vision ist es, das Berufsbild des Schriftdolmetschens in die Öffentlichkeit zu bringen – je mehr Betroffene von der Leistung erfahren umso mehr kann auch eine wirklich barrierefreie Kommunikation in Österreich erzielt werden.

Helfen Sie mit, inklusive bzw. barrierefreie Kommunikation in jeder Form zu erreichen, indem Sie dem Berufsbild mehr Aufmerksamkeit schenken.
Ich freue mich schon jetzt auf Ihr Engagement und Ihre Hilfe!
Herzlich, Ihre Nicole Ritter
www.hoersichtbar.at

Hör-Sichtbar_Nicole Ritter



Powered by Papoo 2012
343829 Besucher