www.ingtegration-tirol.at / 6: Newsletter / 6.1: Newsletterarchiv > 3. Bericht der Bundesregierung zur Lage von Menschen mit Behinderungen
.

3. Bericht der Bundesregierung zur Lage von Menschen mit Behinderungen

Die UN-Menschenrechtskonvention wurde im Jahr 2008 von Österreich ratifiziert. Mittlerweile wurde ein „Nationaler Aktionsplan" erstellt, der schwammig und unverbindlich formuliert wurde und viel Interpretationsspielraum zulässt. Einen konsequenten, regionalen Umsetzungsplan für Tirol gibt es leider immer noch nicht.

Integration Tirol bemängelt seit Jahren den mangelnden Fortschritt im Bereich Schule, wo die Trennung von Kindern mit und ohne Behinderungen zu lebenslangen negativen Auswirkungen führt. Auch 9 Jahre nach der Zusage (durch die Ratifizierung) der Bundesregierung wurde das Sonderschulwesen nicht nennenswert zurückgefahren, oder gar aufgelöst.

Aus unserer Sicht ist der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderungen nicht nur machbar, sondern eine absolute Grundlage für ein gemeinsames Verständnis, für das reale Erleben von Vielfalt und Unterschiedlichkeit. Die normalste Form des sozialen Lernens aller Kinder und die wichtigste Maßnahme zum Abbau von „Barrieren im Kopf".

 

"Bizeps" hat zum Bericht der Bundesregierung folgende Informationen zusammengefasst >>>

Ein Artikel in der Tiroler Tageszeitung zum Thema >>>

Ein Artikel im Standard zu diesem Thema >>>

Und der Bericht des Sozialministeriums online als PDF-Datei >>>

 

 

 

Powered by Papoo 2012
190978 Besucher