www.integration-tirol.at / 5: Newsletter / 5.1: Newsletterarchiv > Finanzamt und Sozialministerium-Service
.

Finanzamt und Sozialministerium-Service

In einem gemeinsamen Gespräch mit dem SMS und den „stillen Helden" haben wir bereits vor einiger Zeit versucht, das Problem mit den Begutachtungen zu lösen.
Mittlerweile scheint sich die Lage weiter verschäft zu haben.

Wenn z.B. eine Familie am Anfang des Schuljahres ein Gutachten für den Bezug von Assistenzleistungen braucht, muss zuerst das Gutachten erstellt werden, dann das Gutachten auch zugestellt werden, dann muss das Gutachten der Schule bzw. dem Schulerhalter mitgeteilt werden und bis es dann zur Assistenzleitung kommt, ist mindestens 1 Schuljahr verloren.
Aber warum eigentlich? Das ging in den letzten Jahren wesentlich schneller und das sollte so auch nicht hingenommen werden!

Hier ein Hilferuf einer Lebenshilfe-Mitarbeiterin, den wir natürlich anonymisiert haben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende mich heute mit einer Bitte bzgl. der Verlängerungen der erhöhten Familienbeihilfe an sie. Wahrscheinlich ist ihnen die Thematik eh schon bestens bekannt.
Bei uns dauert es seit heuer sehr lange bzw. noch länger, bis die Mitteilungen/Bescheide über den Weiterbezug der erhöhten Familienbeihilfe ausgestellt werden.
Es wird den Familien zwar am Telefon die Verlängerungen mitgeteilt, sie brauchen jedoch, wie sie ja wissen, für die Schulassistenz/Freizeitassistenz... für das Land Tirol, immer eine schriftliche Bestätigung. Diese Ausstellung hinkt Monate hinterher und die Zuständigen vom Finanzamt bitten um Geduld, da es seit heuer eine neue Regelung gibt. Sie können die Mitteilungen nicht mehr direkt verschicken.
Da ich davon ausgehe, dass dieses Thema viele Familien betrifft, wollte ich sie fragen, ob es möglich wäre, diese Problematik öffentlich zu machen?
Ich werde auch mit unserer Bereichsleitung sprechen, vielleicht können wir auch über unsere Firma etwas bewegen.

Wir versuchen an dem Thema dranzubleiben, was bei der Gesprächskultur des SMS nicht immer ganz leicht sein wird.
Rückmeldungen von betroffenen Eltern sind uns da sehr wichtig für weitere Schritte. Melden Sie sich bitte in der Beratungsstelle.

 

 

 

Powered by Papoo 2012
336788 Besucher