www.integration-tirol.at / 5: Newsletter / 5.1: Newsletterarchiv > Zwei Plakate in Leichter Sprache zum Thema Gewalt
.

Zwei Plakate in Leichter Sprache zum Thema Gewalt

Unter der Leitung von Wibs, einer Beratungsstelle von und für Menschen mit Lernschwierigkeiten in Innsbruck, wurde überlegt, welche Informationen über Gewalt und Schutz vor Gewalt für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder anderen Formen von Behinderungen wichtig sind. Auf einem Plakat mit dem Titel „Was ist Gewalt?" sind daher vier Formen von Gewalt beschrieben und mit Bildern illustriert: körperliche Gewalt, sexuelle Gewalt, seelische und strukturelle Gewalt. Unter dem Titel „Was kann man gegen Gewalt machen?" informiert ein zweites Plakat darüber, dass und wie man sich gegen Gewalt wehren kann.

Aufgrund von COVID-19 konnte sich die Arbeitsgruppe nur selten persönlich treffen, der Großteil der Arbeit an den Inhalten und die Gestaltung der beiden Plakate erfolgte daher in Online-Besprechungen. Für die Mitarbeit erhielten die Männer und Frauen mit Lernschwierigkeiten ein Honorar gezahlt. Alle Kosten für die Gestaltung und Produktion der Plakate wurden vom Land Tirol finanziert.

Hier können Sie die beiden Plakate herunterladen:

https://www.tirol.gv.at/fileadmin/presse/bilder/Fischer/Downloads/Plakate-Gewalt-Wibs_Druck-1.pdf

Hier finden Sie dazu eine Presseaussendung vom Land Tirol:

https://www.tirol.gv.at/meldungen/meldung/gewaltpraevention-fuer-und-von-menschen-mit-behinderungen/

Gedruckte Plakate können bei Wibs bestellt werden: wibs@selbstbestimmt-leben.at

 

Newsletter Gewaltprävention 1/2022   (14. März 2022)

 

Powered by Papoo 2012
365859 Besucher